© 2021 FRITZ BIELMEIER ALL RIGHTS RESERVED

die Dinge die da sind.





Offen durch die Welt. Mit offenen Augen, mit geöffneter Nase, geöffneter Ohren und offenem Gefühl bewegt sich der Mensch. Er öffnet seine Sinne, um einen Eindruck zu bekommen. Spüren können worum es geht, wovor man sich in Acht nehmen muss, ebenso was man an sich ran lassen kann. Zu wen oder was fühlt man sich hingeneigt und was berührt dich. Oft doch wissen wir nicht, weshalb wir Dinge betrachten - wieso wir gewissen Dingen mehr Aufmerksamkeit schenken als anderen. Dinge ziehen uns an und manche verstehen wir nicht; stoßen sie einstweilen ab und legen sie beiseite. Wir aber wollen sie nicht unbeachtet lassen, wir nehmen sie auf und versuchen zu verstehen warum das so ist. Wir begeben uns auf die Reise und suchen danach - nach dem Ursprung des Objektes und welche Auswirkungen es womöglich für uns und für andere haben kann. Welche Lehren ziehen wir daraus, welche Erfahrungen nehmen wir mit für uns und ein neues Projekt?

Lehrauftrag
zusammen mit Sebastian Strobl

Sommersemester  21


Prof. Erich Prödl
Architektur OTH Regensburg